Mi., 21. Apr. | Aufzeichnung via YouTube

Amerikas Mr. Germany: Guido Goldman

Autorengespräch mit Martin Klingst
Keine Anmeldung erforderlich

Zeit & Ort

21. Apr., 19:00
Aufzeichnung via YouTube

Über die Veranstaltung

Der Link zur YouTube Aufzeichnung folgt in Kürze unter: https://www.amerikahaus.de/veranstaltungen/detail/amerikas-mr-germany-guido-goldman-autorengespraech-mit-martin-klingst/

Guido Goldman ist einer der wichtigsten Protagonisten der deutsch-amerikanischen Beziehungen seit 1945. Martin Klingsts Biografie über den Gründungsdirektor des German Marshall Fund gibt Einblicke hinter die Kulissen der großen Weltpolitik zwischen Kaltem Krieg und neuer Weltordnung.

In Klingsts Darstellung werden all die Menschen lebendig, die Goldmans Weg gekreuzt haben, von Willy Brandt bis zu Helmut Kohl, von Henry Kissinger bis Ronald Reagan, von Harry Belafonte bis Marlene Dietrich. Und sie ist das Zeugnis eines großartigen Lebenswerks und einer bewegten Lebensgeschichte voller Höhen und Tiefen.

Im Gespräch mit Heike Paul (FAU Erlangen-Nürnberg), Direktorin der Bayerischen Amerika-Akademie, wird Martin Klingst den Lebensweg von Guido Goldman nachzeichnen und analysieren.

Martin Klingst ist Leiter der Abteilung Strategische Kommunikation und Reden im Bundespräsidialamt. Davor war er Politischer Korrespondent im Hauptstadtbüro der ZEIT, von 2007 – 2014 USA-Korrespondent in Washington DC und von 1999-2007 Leiter des Politikressorts der ZEIT in Hamburg. Klingst hat in Freiburg, Genf und Hamburg Jura studiert und war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für internationale Angelegenheiten der Universität Hamburg.

Als Journalist hat Klingst mehrere Jahre für den NDR und das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt gearbeitet. Er berichtete Anfang der neunziger Jahre von den Balkankriegen, zehn Jahre später von den Konflikten im Westjordanland und dem Gazastreifen, aus Indien und China – und immer wieder aus den Vereinigten Staaten von Amerika.

2012 wurde Klingst mit dem George F. Kennan-Kommentarpreis und 2016 mit dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet. 2016 veröffentlichte er im Reclam Verlag das Buch Menschenrechte und 2018 im selben Verlag Trumps Amerika. Reise in ein weißes Land. Im Februar 2021 erschien im Herder Verlag seine Biografie über Guido Goldman: Amerikas Mr. Germany. Sie erscheint noch in diesem Jahr im Berghahn Verlag (New York) in englischer Sprache.

Veranstalter: Bayerische Amerika-Akademie

Das Autorengespräch findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe Transatlantic Innovation Week der U.S. Mission Germany statt.

Diese Veranstaltung teilen