Die Organisatoren

Wir vernetzen uns für euch.

Unsere Mitgliedsorganisationen sind erfahrene und motivierte Initiativen und Verbände, die am Puls der Zeit arbeiten. Sie nutzen ihre Kompetenzen, um unsere Engagement als Gemeinnützige Organisationen voranzubringen. Wir motivieren uns gegenseitig.

ai.jpg

Non-profit (e.V.)

Under the motto “Foreign Policy for All” we are promoting civil society exchange in the Atlantic community.
We offer a platform where people from the center of German society can reflect on transatlantic ties and their future. In this way, we contribute to a dialogue between citizens, associations and political decision-makers in Germany and America and put transatlantic issues on the public agenda: diverse, open and constructive.

Kopie von Veterans Day-2.png

Initiative Junger Transatlantiker (IjT)

Non-profit (e.V.)

Seit 2011 setzen wir uns für die Förderung der europäisch-nordamerikanischen Völkerverständigung und den gesellschaftlichen Dialog zur Zukunft der transatlantischen Partnerschaft ein. Dabei bringen wir vor allem die Gesellschaften Deutschlands und Nordamerikas zusammen. Wir veranstalten Diskussionen, organisieren Reisen, unterhalten uns in den Regionen und informieren über aktuelle Ereignisse.

New%20Logo%202_edited.jpg

Basisinitiative

Ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche. Ihnen Mitspracherecht bei der Gestaltung ihrer Stadt und Zukunft zu geben, ist unser Antrieb.


YLCG ist ein Projekt zum Brückenbauen zwischen den jungen Generationen „across the atlantic“; sich lokal engagieren, die demokratischen Werte stärken und im gemeinsamen Austausch voneinander lernen.

 

Teilnehmende Organisationen

Zitat – 5.png

AmerikaHaus NRW e. V.

In Nachfolge des historischen Amerikahauses in Köln ist der AmerikaHaus NRW e. V. heute eine gemeinnützige, unabhängige Plattform, die sich für die deutsch-amerikanischen Beziehungen in ganz Nordrhein-Westfalen einsetzt.
Im Zentrum unseres Wirkens stehen jährlich mehr als 50 Veranstaltungen an der Schnittstelle von Politik, Kultur, Wirtschaft und Bildung. Wir verstehen uns als moderne Netzwerkorganisation, die mit den verschiedenen transatlantischen und weiteren Akteuren in NRW und darüber hinaus zusammenarbeitet, um eine Plattform zum ausgewogenen Dialog zu bieten. Besonders am Herzen liegt uns dabei die Ansprache und Förderung der nächsten transatlantischen Generation.

JHS logo.png

Joachim Herz Stiftung

Die Joachim Herz Stiftung fördert Bildung, Wissenschaft und Forschung in den Natur- und Wirtschaftswissenschaften sowie die Persönlichkeitsbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Projekte mit und in den USA haben eine besondere Bedeutung für die Joachim Herz Stiftung. Im Rahmen des Stipendienprogramms „Azubis in die USA“ reisen z.B. jährlich rund 50 Auszubildende aus Deutschland in die USA und absolvieren dort je nach Ausbildungsberuf einen sechswöchigen berufsbezogenen Lehrgang oder ein achtwöchiges Praktikum. Das Förderprogramm GATE (German American Training Exchange) ermöglicht unterdessen deutschen Berufsschulen einen Austausch mit einem College in den USA.

KAS logo.png

Konrad Adenauer Stiftung
Politisches Bildungsforum Hamburg

Bilden, für freiheitliche Demokratie werben, Diskursraum für politisch relevante Themen sein: Mit einem vielseitigen und breitgefächerten Bildungsangebot richten wir uns an politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger. Unser Ziel ist es, Menschen zu informieren, ihnen Begegnungsraum zu sein und damit übergreifend den politischen Dialog zu fördern.

APPPS – 36.png

Alumni des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (APPPs)

Der APPPs e.V. ist der Alumni-Verein für ehemalige Teilnehmende am Parlamentarischen Patenschafts-Programm für Schüler. Er richtet sich explizit an diejenigen, die mit dem PPP ein Austauschjahr an einer amerikanischen High School absolviert haben. Ziel des Vereins ist es, ein großes und einflussreiches Netzwerk von PPP-Alumni aufzubauen sowie den Bekanntheitsgrad des PPP zu stärken, um dadurch die deutsch-amerikanischen Beziehungen nachhaltig zu fördern.
Die Mitglieder profitieren von vielfältigen Veranstaltungsangeboten: Dazu gehören Networking-Events, Diskussionen mit transatlantischen Akteuren, Besuche bei U.S. Regierungsvertretern sowie mehrtägige Seminare. Zu den Unterstützern des Vereins gehören, neben anderen, der Deutsche Bundestag und die U.S. Botschaft Berlin.

Zeichenfläche – 13.png

U.S. Mission Germany

Logo AZ.png

Amerikazentrum Hamburg

Das Amerikazentrum Hamburg ist ein binationales Kulturinstitut, das durch seine Arbeit den deutsch-amerikanischen Bildungs- und Kulturaustausch unterstützt. Es wird getragen vom gemeinnützigen Verein Amerikazentrum Hamburg e.V., der 1997 nach der Schließung des traditionsreichen Amerika Hauses gegründet wurde. Der Verein wird von der amerikanischen Botschaft unterstützt.

Die Diplomatischen Vertretungen der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland. Diese umfassen die Botschaft in Berlin und die fünf Generalkonsulate in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig und München. Informationen zum vielfältigen Aufgabenspektrum und Veranstaltungsangebot der Botschaft und der Konsulate unter: US-Botschaft und Konsulate in Deutschland (usembassy.gov) & https://www.facebook.com/usbotschaftberlin/